DNK – Was versteckt sich hinter den drei Buchstaben?

Seit Mitte des Jahres ist MARS Schulungspartner des Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK). Doch was genau verbirgt sich hinter dem Deutschen Nachhaltigkeitskodex? Und was heißt es, Schulungspartner zu sein?

Der DNK ist ein freiwilliger, branchenübergreifender Transparenzstandard für die Berichterstattung unternehmerischer Nachhaltigkeitsleistungen. Der DNK wurde 2011 von dem Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) mit dem Ziel erarbeitet, Organisationen und Unternehmen einen Rahmen für die nichtfinanzielle Berichterstattung nach der europäische Non-Financial Reporting Directive (NFRD) beziehungsweise dem in Deutschland geltenden CSR-Richtlinienumsetzungsgesetzes (CSR-RUG) zu bieten. Der Standard soll dabei unabhängig von der Unternehmensgröße, der Rechtsform und der Branche anwendbar sein und eine Vergleichbarkeit der Nachhaltigkeitsbemühungen der Unternehmen durch eine freiwillige Nachhaltigkeitsberichterstattung schaffen.

Der DNK-Bericht bestehet aus insgesamt zwanzig Kriterien und einem Leistungskriterien-Set (GRI oder EFFAS), welches das Unternehmen frei wählen kann. Die zwanzig Kriterien decken die drei Nachhaltigkeitsaspekte – Umwelt, Soziales, Governance – ab und setzen durch die festgelegten Mindestanforderungen einen Standard für Transparenz. Dabei umfasst der Standard nicht nur die Anforderungen der NFRD – Berichtspflicht, sondern kann auch um die Anforderungen der EU-Taxonomie und des NAPs – Nationaler Aktionsplan Wirtschaft und Menschenrechte – erweitert werden.

So fragt der DNK-Bericht zum Beispiel ab, ob ein Unternehmen sich bereits qualitative und/oder quantitative Nachhaltigkeitsziele gesetzt hat (siehe Kriterium 3), wie diese im Unternehmen implementiert werden (siehe Kriterium 6) und welche Maßnahmen zur Zielerreichung, beispielsweise hinsichtlich Ressourceneffizienz und ökologischer Aspekte, ergriffen wurden (siehe Kriterium 12). Für den gesamten Standard gilt das Prinzip „comply or explain“. Sprich, Unternehmen sollen entweder berichten, wie sie die Kriterien erfüllen oder erklären, warum ein Kriterium ggf. nicht berichtet werden kann. Der auf der DNK-Plattform ausgefüllte Standard wird nach Einreichung von einem Gutachter*innen Team geprüft. Nach deren Begutachtung der Angaben muss das Unternehmen ggf. einzelne Kriterien überarbeiten oder fehlende Informationen ergänzen. Diese Prüfung erfolgt in zwei bis drei Schleifen. Sobald der DNK-Bericht vollständig und geprüft worden ist, wird er in der Datenbank veröffentlicht ist und ist damit für alle einsehbar.

In der Datenbank finden Sie die Berichte aller Unternehmen, die den Standard bereits erfüllen und können so ihr Unternehmen vergleichen. Zur Umsetzung der Anforderungen bietet der DNK Hilfestellungen mittels Checklisten, Leitfäden und Handreichungen

Als Schulungspartner hat MARS die Möglichkeit, Schulungen zum DNK anzubieten und Unternehmen bei der Vorbereitung, Erstellung und Finalisierung von DNK- Berichten zu unterstützen. Die Partnerschaft bietet eine ideale Ergänzung zu unserem neuen Angebot – der Beratung zur Nachhaltigkeitsberichterstattung nach CSRD.

 

Für mehr Informationen zu unserem Angebot, besuchen Sie gerne unsere Webseite.

Mehr Informationen zum DNK finden Sie hier.

- Aktuelle Artikel -

LkSG – Dos & Don’ts

Das Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG) ist nur für Unternehmen ab 1.000 Beschäftigten in Deutschland geltend. Dennoch sind gerade KMUs als mittelbare und unmittelbare Zulieferer als Teil der

→ weiter lesen

Unsicher, ob Ihr Unternehmen betroffen ist?

Hier geht es zu unserem kostenlosen

Damit Sie immer auf dem laufenden bleiben, melden Sie sich kostenlos bei unserem MARS Collect an

Cookie-Einstellungen
Auf dieser Website werden Cookie verwendet. Diese werden für den Betrieb der Website benötigt oder helfen uns dabei, die Website zu verbessern.
Alle Cookies zulassen
Ablehnen
Individuelle Einstellungen
Individuelle Einstellungen
Dies ist eine Übersicht aller Cookies, die auf der Website verwendet werden. Sie haben die Möglichkeit, individuelle Cookie-Einstellungen vorzunehmen. Geben Sie einzelnen Cookies oder ganzen Gruppen Ihre Einwilligung. Essentielle Cookies lassen sich nicht deaktivieren.
Speichern
Abbrechen
Essenziell (2)
Essenzielle Cookies werden für die grundlegende Funktionalität der Website benötigt.
Cookies anzeigen
Statistik (2)
Statistik Cookies tracken den Nutzer und das dazugehörige Surfverhalten um die Nutzererfahrung zu verbessern.
Cookies anzeigen